Was ist LED

WAS IST LED?

 

LED (aus dem Englischen: Light Emitting Diodes) also leuchtgebende Dioden, ist die Beleuchtung der Zukunft, als teure Energie gesparrt wird. Hier denkt man nicht nur ökonomisch, man muss es auch von der Umweltfreundlichen Seite sehen.

 

LED-Leuchtquellen, ob es um Birnen, Lichtleisten oder Leuchtstoffröhre geht, kommen zur Anwendung überall in der Wohnung, in Wirtschaft und in der Hobby. Heute kriegt man sie in allen möglichen Grössen und Formen als Ersatz für Energie-hungrige Beleuchtungen.

 

Als Beispiel kann ich meiner eigene Küche nennen. Hier hatte ich früher Leuchtstoffröhre mit 178 Watt Verbrauch. Nach Wechsel zu LED Lichtleisten wird nun nur 64 Watt verbraucht, und ich habe das gleiche Licht. Wenn man dann die Wohnung durchgeht, kann viel Energie gespart werden.

 

Aber nicht nur in der Wohnung, sondern auch in Fabriken, Werkstätten und Geschäften können jedes Jahr grosse Summen erspart werden, wenn man in LED investiert.

Auf erster Hand ist es nicht gerade billig in ein Wechsel zu LED zu investieren, die Einsparungen kommen nach und nach (für Wirtschaft ist die Zurückzahlungszeit oft ca. anderthalb Jahr,

für Lebensmittelgeschäfte sogar küzer wegen die langen Öffnungszeiten).

 

Heute wird LED-Beleuchtung (besonders Birnen) in fast allen Supermarktketten und Möbelhäusern angeboten, oft zu sehr niedrigen Preisen.

 

Bevor man sich entscheidet, sollte man die Warendeklaration genau angucken (wenn überhaupt vorhanden), denn Preis und Qualität gehören genau zusammen. Es geht hauptsächlich um Brennzeit und Lumenausbäute pro Watt.

 

Ein wichtig Ding ist auch die Farbwiedergabe. Sie

muss auf der gute Seite von 80 liegen.

Auf dem Photo sieht man den Unterschied.

Alle Produkte von TERRAJOVA haben 85-90.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch LED Scheinwerfer (Flood lights) werden oft im Intenet zu sehr niedrigen Preisen angeboten. Sie sehen fast alle gleich aus, weil die meisten Produzenten die gleichen Häuser verwenden.

Die ganz günstigen haben oft eine billige, schlechte Stromversorgung (Driver). Dann kann man riskieren, dass die Lampe schon nach einem Jahr nachgibt.

Die etwas teueren haben dann "Meanwell drivers inside"und halten auch, was sie versprechen.

 

Um es kurz und brutal zu sagen: Man kriegt, wofür man bezahlt.

 

 

 

 

Consectetuer, variusi ipsum nullam repellendus